Stephanie Lose, som siden juni er formand for Region Syddanmark, var for nylig på tiltrædelsesbesøg hos Flensborgs overborgmester Simon Faber. De var helt enige om, at det grænseoverskridende samarbejde er af stor betydelse for begge landsdele. Implementeringen af grænseoverskridende synspunkter i de forskellige udviklings- og fremtidsstrategier på begge sider af grænsen prioriteres højt på begge sider.

Ud over de grundlæggende aspekter af det aktuelle og det fremtidige samarbejde, drøftede de flere emner, der er af stor betydelse i det daglige samarbejde.











Simon Faber fremhævede den store betydelse af smarbejdet indenfor stråleterapi-området. Stefanie Lose fremlagde den aktuelle konsolideringsproces i Region Syddanmark, der endnu ikke er afsluttet på dette punkt.

Et andet emne var banestruktur-analysen, som blev bestilt i tæt samarbejde mellem tyske og danske partnere. På tysk side var det, udover Flensborg, Kreis Schleswig-Flensburg og Nordfriesland, på dansk side var det blandt andre Region Syddanmark. Regionen har en stor interesse i en optimering af strukturen på Jyllandskorridoren samt udviklingen af en passende baneinfrastruktur.

Derudover drøftede Simon Faber og Stefanie Lose emnerne turisme i grænseregionen samt et samarbejde på erhvervsfremme-området i grænseregionen.

For fremtiden aftalte begge ud over at arbejde videre indenfor de konkrete emner, en regelmæssig udveksling omkring grænseoverskridende spørgsmål.

Neue Vorsitzende der Region Syddanmark zum Antrittsbesuch in Flensburg

Stephanie Lose, seit Juni des Jahres Vorsitzende der Region Syddanmark, war kürzlich zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Simon Faber in Flensburg. In den Gesprächen bestand Einigkeit darüber, dass die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von großer Bedeutung für beide Landesteile ist. Die Implementation des grenzüberschreitenden Aspekts in die verschiedenen Entwicklungs- und Zukunftsstrategien auf beide Seiten der Grenze hat deshalb für beide Seiten hohe Priorität.

Neben den grundsätzlichen Aspekten bisheriger und zukünftiger Zusammenarbeit standen einige zentrale Themen im Vordergrund, die in der täglichen Zusammenarbeit von großer Bedeutung sind.

So verdeutlichte Oberbürgermeister Simon Faber den hohen Stellenwert der Kooperation in der Strahlentherapie. Frau Lose erläuterte das in diesem Punkt noch ergebnisoffene Konsolidierungsverfahren der Region Syddanmark.

Ein weiterer Aspekt ist das Bahngutachten, das neben Flensburg und den Kreisen auf der deutschen Seite der Grenze auch dänische Partner in Auftrag gegeben haben. Darunter auch die Region Syddanmark, die ein erhebliches Interesse an der Optimierung des Jütland-Korridors und der Entwicklung geeigneter Bahninfrastrukturen verfolgt.

Im Rahmen des Gesprächs wurden auch die Verknüpfung von Tourismus  in der gesamten Grenzregion sowie die Zusammenarbeit in der Wirtschaftsförderung thematisiert.

Neben den konkreten Themen wurde auch ein regelmäßiger Austausch zu grenzüberschreitenden Fragestellungen verabredet.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Region

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

CDU Flensburg: Dem Hafen Planungssicherheit geben

Der Flensburger Hafen hat in den vergangenen Jahren viele Diskussionen über die eigene Zuk…