Es ist erfreulich, das zu lesen, und es freut mich für das schönste Bundesland der Welt. Ich bin selbst Fachbesucher auf dem Stand von Schleswig-Holstein gewesen, konnte aber für mich und meine Geschäftspartner nicht mal einen Kaffee bekommen, weil mir die dafür erforderliche „Glückskarte“ fehlte.

Abgesehen davon habe ich mich als Flensburger natürlich dafür interessiert, wie Flensburg und Glücksburg sich dort präsentieren. Der Höhepunkt dieses Interesses war die zunächst ernst gemeinte Antwort des Standpersonals, ich solle doch mal bei den Prospekten der Nordsee nach Informationsmaterial über Flensburg suchen. Am Ende habe ich das Urlaubsmagazin der TAFF versteckt an einer Wand gefunden, stand dort aber nur im Weg, weil das Tresenpersonal der Kaffeebar dort ständig herumlief.

Wenn ich bedenke, wieviel Aufwand für unsere Region betrieben wird, um sie außerhalb Flensburgs für Touristen attraktiv zu machen, was allein das Standortmarketing von „Die schönste Förde der Welt“ für Anstrengungen unternommen hat, und nichts davon ist auf der größten Reisemesse zu sehen, dann frage ich mich, wofür der ganze Aufwand betrieben wird. Und umso mehr ärgere ich mich über die Beibehaltung und Erhöhung der Bettensteuer in Flensburg und über das Totalversagen der Verwaltung und der Politik, eine Tourismusabgabe einzuführen.

Der Norden erwartet also die Welt und Flensburg gehört nicht dazu!

Leserbrief: Günter Blankenagel, Flensburg

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Leserbriefe

Jetzt gleich kommentieren:

4 Kommentare auf "Leserbrief: Günter Blankenagel zum Auftritt Flensburgs auf der Ferienmesse ITB"

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Helmut Ivers
Gast

Fda soll man doch wohl den Verantwortlichen, wo immer sie sitzen, mal kräftig an den Ohren ziehen🤪

Arno Feddersen
Gast

Oooch nööö wie Sünde er hat keinen Kaffee bekommen .

Helmi Evers
Gast

Das is Nu mal so bei den vornehmsten brugs du sowatt

Michaela Schlue
Gast

Ohhh