Freitagabend gegen 22.00 Uhr wurde die Bundespolizei über eine zwischen den Bahnsteigen liegende Person informiert. Um eine Gefährdung auszuschließen wurde der Zugverkehr gestoppt. Eine Streife der Bundepolizei erreichte zeitgleich mit dem Rettungsdienst die Einsatzstelle.

Der Mann lag auf der Grünfläche zwischen den Bahnsteigen 2 und 4 und wirkte stark alkoholisiert. Er konnte mit Hilfe der Beamten schließlich den Gefahrenberiech verlassen. Aufgrund des starken Alkoholkonsums wurde er in Schutzgewahrsam genommen.











Der Mann verhielt sich jedoch aggressiv gegenüber den „Helfern“ und musste fixiert werden. Der 41-jährige Pole konnte nach Ausnüchterung im 1. Polizeirevier die Dienststelle verlassen. Durch die Hilfeleistung und die kurzfristige Sperrung der Bahnstrecke erhielten zwei Züge Verspätungen.

Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de

 

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…