Bei Forstarbeiten ist am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr in der Marienhölzung nahe der Gemeinde Harrislee ein Arbeiter schwer verletzt worden. Der Mann klemmte sich nach ersten Informationen bei der Arbeit im Waldstück ein und erlitt dabei einen offenen Bruch am Bein.

Nachdem sein Kollege den Notruf abgesetzt hatte alarmierte die Rettungsleitstelle den Flensburger Notarzt und einen Rettungswagen. Ein sich zufällig in der nähe befindender Rettungshubschrauber lokalisierte die Einsatzstelle aus der Luft. Über einen Waldweg konnten die Besatzungen des Rettungs- und Notarztwagen in die Nähe des verunfallten Mannes kommen. Zwischen dem Unfallort und dem Weg lagen aber noch rund 80 Meter unwegsames Gelände.











Um den schwer verletzten Mann so schonend wie möglich zum Rettungswagen zu transportieren wurde ein Hilfeleistungsfahrzeug der Flensburger Berufsfeuerwehr angefordert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei der Bergung aus dem schwer zugänglichen Gelände. Nach rund 45 Minuten war der Mann unter Begleitung des Notarztes auf dem Weg in die Notaufnahme der Diako in Flensburg.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…