Flensburg (ots) – Am Neujahrstag gegen 17.50 Uhr, wurde in der Speicherlinie in Flensburg ein Jugendlicher mit einer Kopfplatzwunde aufgefunden. Der junge Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert und dort behandelt. Nachdem zunächst Schlimmeres befürchtet wurde, stellten sich die Verletzungen des Geschädigten als doch nicht so gravierend dar.

Nicht zuletzt aufgrund seines Alkoholisierungsgrades war der 17-Jährige am gestrigen Tage nicht vernehmungsfähig.











Die Ursache seiner Verletzung ist noch absolut unklar, die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0461-4840 in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Was braucht ein engagiertes Miteinander in Flensburg?

Flensburg. Wie möchten Flensburgs Einwohnerinnen und Einwohner miteinander leben? Was mach…