Mit dem Bühnenball der Flensburger Theaterfreunde am 17.02.18 und der Tanzgala des RRC Flying Saucers und der Tanzschule Tangothek am 24.03.18 stehen die beiden Highlights der Ballsaison vor der Tür und Flensburgs Tanzbegeisterte polieren schon mal ihre Tanzschuhe. Motto ist dabei natürlich „Mittendrin – nicht nur dabei“, aber wer auf den beiden Traditionsbällen eine gute Figur machen möchte, sollte sich vorher schon etwas fit gemacht haben in den wichtigsten Gesellschaftstänzen und vor allem im Discofox. Schick in Schale und nach schöner Musik gekonnt über die Fläche gleiten ist das erklärte Ziel fast aller Ballbesucher.
Kein Wunder, dass das Interesse an Tanzkursen derzeit wieder stark zunimmt. Die Tanzschulen melden volle Kurse und steigende Nachfrage nach Intensiv- und Crashkursen. Begünstigt wurde diese Entwicklung durch den ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrer Verband), der den DISCOFOX als Tanz des Jahres auserkoren hatte. Leicht zu erlernen und durch seinen Figurenreichtum immer wieder neu, bietet dieser Tanz Anfängern wie Fortgeschrittenen Spaß und Herausforderung zugleich. Besonders Herren mit Führungsqualitäten sind dabei auf jeder festlichen Veranstaltung im Fokus der Damenwelt, und unzählige Beziehungen begannen mit einem „Darf ich bitten“.
Aber nicht nur der Discofox erfreut sich immerwährender Beliebtheit, auch andere Modetänze haben sich auf Flensburger Tanzparketts fest etabliert. In diversen Locations wird TANGO ARGENTINO getanzt, die Szene ist so groß und vielfältig wie noch nie. Liebhaber alter Musik kommen beim SWING auf ihre Kosten. Lockerer als Jive und leichter als Boogie Woogie, ist der Swing mit seiner Tempovielfalt der ideale Tanz für alle Gelegenheiten. Mit leichten Grundfiguren kommt man schon gut über den Abend und durch die klaren Führimpulse ist MANN auch bei fremden Tanzpartnerinnen gleich heiß begehrt.
Neu und stetig wachsend ist das Interesse an LINEDANCE. Früher belächelt hat sich dieser amerikanische Tanz zu einem regelrechten Hype entwickelt. Unzählige Tanzschulen und Sportvereine bieten inzwischen Gruppen an mit unterschiedlichstem Leistungs- und Altersniveau. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass mehrere Generationen gleichzeitig auf der Fläche stehen, Linedance kennt keine Altersgrenze, nur den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Highlights sind die diversen großen Events in Kiel, Rendsburg, Stadum oder Dänemark, bei denen sich hunderte Tänzer/innen aus ganz Schleswig-Holstein und Dänemark zum Line Up treffen. Dabei wird bei weitem nicht nur Countrymusik gespielt, das musikalische Spektrum beim Linedance ist immens.
Wenn man aber vom Spaß am Tanzen redet, sollte man den Gesundheitsaspekt dabei nicht außer Acht lassen. Tanzen ist erwiesenermaßen gesund für Körper und Geist. Während körperlich gesehen die Haltung, die Muskulatur und die grundsätzliche Beweglichkeit trainiert und gefördert werden, hilft die Konzentration auf Choreographien und Tanzfiguren Demenz und Alzheimer vorzubeugen. Ärzte ermutigen ältere Patienten sich Tanzgruppen anzuschließen und viele Firmen unterstützen ihre Mitarbeiter bei den Kursgebühren. Krankenkassen vergüten die Teilnahme an Tanzgruppen oder bieten sogar ein eigenes „Förderprogramm Tanzsport“ an. In einer immer älter werdenden Welt gehört das Tanzen zu den gesündesten Sportarten überhaupt um sich bis ins hohe Alter fit zu halten.
Auch der soziale Aspekt des Tanzens ist nicht unerheblich. In Tanzkursen und Tanzkreisen finden Paare einen Sport, den man gemeinsam in netter Runde bis ins hohe Alter ausüben kann. Auch wer alleine kommt, findet schnell neue Kontakte.
Um die richtige Tanzgruppe zu finden bieten seriöse Tanzschulen kostenlose Schnuppereinheiten an. Die Tanzlehrer stehen dabei natürlich auch mit Rat und Tat zur Seite, um Fragen zu beantworten. Das gilt natürlich auch bei der Suche nach einem passenden Tanzpartner, wobei einzelne Damen leider meist weit in der Überzahl sind.flj











Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Aktuelles

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Stadtrat Stephan Kleinschmidt – Multitalent und Brückenbauer

Der am 15. März zum Flensburger Stadtrat gewählte Stephan Kleinschmidt ist, wie soll man e…