Bereits am Donnerstag, den 20.08.2015, gegen 09:00 Uhr, konnten Zeugen auf der B 200 eine Frau in ihrem roten Kleinwagen beobachten, wie sie entgegen der Fahrtrichtung fuhr. Die Zeugen befuhren die Bundesstraße in Richtung Dänemark, als plötzlich zwischen den Anschlussstellen Duburg und Klues ein Auto neben ihnen auftauchte, dieses fuhr jedoch entgegen der Fahrtrichtung.

Die Fahrerin schien dies auch bemerkt zu haben, fuhr bis zur nächsten Anschlussstelle weiter und verließ dort die Bundesstraße. Der Falschfahrerin kamen mehrere Fahrzeuge entgegen, die nur durch Abbremsen und Ausweichen Schlimmeres verhindern konnten.











Die Fahrerin wurde wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, helleres Haar und sie war alleine in ihrem PKW.

Der Verkehrsermittlungsdienst hat die Ermittlungen übernommen, es besteht der Verdacht einer Straßenverkehrsgefährdung.

Zeugen oder Geschädigte des Vorfalls werdend dringend gebeten sich unter 0461-484-0 zu melden.
Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…