Der Schlüssel zum Erfolg ist das „Elektro-Muskel-Stimulations-Training“ (EMS). Seit vielen Jahren wird das EMS Training sehr erfolgreich in Sportmedizin, Leistungssport und Astronautik angewendet. Die Vorteile von EMS liegen klar auf der Hand: Berufstätige mit einem geringen Zeitfenster für Fitness-Training brauchen lediglich 20 Minuten pro Woche aufzuwenden. Körperformen und das EMS Training sprechen alle Arten von Trainingsmethoden an. Sowohl Nichtsportler, die schnell ihre Leistungsfähigkeit steigern wollen, als auch Sportler und Spitzensportler, die gezielt ihre Leistung optimieren möchten.

Hilfe nicht nur bei Übergewicht











Übergewichtige Menschen, die auf natürliche Weise ihr Körperfett reduzieren und ihren Körper formen möchten, können mit EMS Training ihre Erfolge schnell erzielen. Aber auch Asthmatiker, die ohne Sauerstoffeinschränkung hocheffektiv trainieren möchten, können dies ebenso wie Reha-Patienten. Und selbst bei Menschen mit einem Handicap, beispielsweise einem Rollstuhlfahrer, werden durch das Training fast keine Grenze gesetzt. Viele Ärzte sind von der Trainingsweise zunehmend überzeugt und empfehlen EMS weiter. Während des Trainings wird der Kalorienverbrauch erhöht, die Muskulatur gekräftigt und die Gelenke geschont. Bereits nach wenigen Trainingseinheiten ist ein Muskelzuwachs, sowie eine Bindegewebsstraffung merkbar. Zudem wird das Herzkreislauf-System und die Förderung der Durchblutung deutlich verbessert. EMS Training kann zudem auch tiefliegende Muskelsysteme aktivieren, die bewusst nur schwer angespannt werden können und deshalb kaum auf klassische Fitnessübungen reagieren.

Rückenprobleme adé

Rückenschmerz ist inzwischen als die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland anzusehen, dabei bedeutet ein gesunder Rücken „Lebensqualität“. Das weiß jeder, der schon einmal steif, schmerzgeplagt und in schiefer Haltung in der ärztlichen Sprechstunde saß. Aber auch ohne Akutfall meldet sich der Rücken mit Zipperlein. EMS bietet den Weg aus dem Dilemma, denn durch diese schonende und doch intensive Trainingsmethode werden Rückenschmerz-Geplagte profitieren. Das EMS Training lindert Beschwerden oder lässt diese ganz verschwinden, und das alles durch Studien der unter Anderem renommierten SpoHo Köln bewiesen.

Wie funktioniert EMS Training und warum ist es so effektiv?

EMS ist ein Ganzkörpertraining unter Reizstrom. Das menschliche Muskelsystem wird bereits im Alltag ständig durch Bioelektronik stimuliert. Genau das macht sich auch EMS zunutze. Diese körpereigene Funktion wird von außen durch elektrische Reize verstärkt, um unsere Muskulatur zu kräftigen. Beim EMS-Ganzkörpertraining werden über 90% der Muskelfasern gleichzeitig kontrahiert. Und das bei jeder Kontraktion. Eine Trainingseinheit von 20 Minuten eimal pro Woche ist absolut ausreichend, um all die genannten Effekte zu erzielen. Körperformen bietet ein effektives Rückentraining, eine persönliche Betreuung bei jedem Training und bei minimalem Zeitaufwand – maximale Erfolge für den ganzen Körper. Körperformen – ab 6. Januar auch in Flensburg! flj

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Aktuelles

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Stadtrat Stephan Kleinschmidt – Multitalent und Brückenbauer

Der am 15. März zum Flensburger Stadtrat gewählte Stephan Kleinschmidt ist, wie soll man e…