Handewitt (ots) – Gestern Abend gegen 19.45 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Scandinavienpark in Handewitt einen Kleintransporter mit rumänischen Kennzeichen.

Der Fahrer wies sich mit rumänischen Dokumenten aus. Im Laderaum entdeckten die Bundespolizisten drei große Kartons. Diese waren gefüllt mit hochwertigen Spirituosen wie Champagner und Weinen sowie originalverpackten Hygieneartikel wie beispielsweise mehr als 300 Rasierklingen und elektrischen Zahnbürsten. (siehe Bild)











Auf Befragen nach der Herkunft der Gegenstände entgegnete der 19-jährige Fahrer, diese in Dänemark übernommen zu haben; Ziel des Transportes war Rumänien. Eigentumsnachweise oder Frachtpapiere konnten nicht vorgelegt werden.

Da der Verdacht des Diebstahls vorlag wurden alle Gegenstände, die einen Wert von ca. 15.000 Euro haben, präventiv sichergestellt.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…