Die Brandermittlungen, die die Bezirkskriminalinspektion Flensburg mit Unterstützung von Sachverständigen aus dem Landeskriminalamt geführt hat, haben ergeben, dass es in dem Tatort zu einer Verpuffung durch Brandbeschleuniger gekommen ist. Bei dieser könnte sich der Täter verletzt haben, was eine medizinische Versorgung notwendig gemacht haben könnte.

Die Ermittlungen der Bezirkskriminalinspektion Flensburg laufen weiterhin auf Hochtouren. Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchungen stehen noch aus.











Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen zum Tatzeitraum am Freitag, 16.10.2015, gegen 01.15 h, gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0461/484-0 oder über 110 zu melden.

Durch die Staatsanwaltschaft Flensburg wird eine Belohnung von 3.000EUR für Zeugenhinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

1 Kommentar auf "Brandstiftung in der Travestraße Flensburg – Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgesetzt"

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Demokrat
Gast
Demokrat

Ein Trauerspiel für die Flensburger Kripo – seht zu , dass ihr den Fall auflöst ! So etwas sollte bei Eucch höchste Priorität haben . Lasst die „Eierdiebe“ laufen und konzentriert Euch auf die Zuendler von der Travestrasse ! Wenn da kein Täter-(in) ermittelt wird, kann das die nächsten zum zuendeln animieren. Der Schaden für das Ansehen der Stadt Flensburg wäre enorm. Also macht Euern Job richtig ! Die Bezahlung ist doch auch 100%-ig !

Auch interessant

Zirkus Charles Knie kommt – Europas Top-Zirkus zu Gast in Flensburg

Der in Monte Carlo im Jahre 2017 preisgekrönte Zirkus Charles Knie kommt zu einem Gastspie…