Elllund (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurde durch die dänische Polizei eine Frau mit ihrem PKW an die Bundespolizei übergeben. Die Frau war zuvor an der Grenze mit ihrem Scoda Fabia kontroliert worden und konnten keinen Führerschein vorlegen. Den Grund fanden die Bundespolizisten schnell heraus, denn der 41-Jährigen war die Fahrerlaubnis dauerhaft entzogen worden. Somit durfte sie auch kein Fahrzeug lenken. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt. Außerdem stellten die Beamten fest, dass gegen die Frau ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlag. Bei der Nachschau im Fahrzeug wurden jedoch keine Drogen sondern nur „frische Brötchen“ gefunden. Ihr Lebensgefährte holte sie ab und zahlte die im Haftbefehl gefordert Geldstrafe in Höhe von 571,82 Euro. Ihr blieb somit eine Haftstrafe erspart. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwartet sie trotzdem. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Originalmeldung:
Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de











(Bildquelle: Arno Bachert / pixelio.de)

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…