Tarp (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Tarp gerufen. Eine Hinweisgeberin hatte eine Frau in den Gleisen gesehen und die Bundespolizei alarmiert. Es wurde sofort ein Langsamfahrbefehl für die Züge in dem Streckenabschnitt veranlasst. Als die Streife eintraf, konnte auch eine Frau festgestellt werden, die Eisenteile aus den Gleisen sammelten. Die Beamten holten die junge Frau aus den Gleisen. Auf Befragen gab die 29-Jährige an, aus Sicherheitsgründen in den Gleisen aufräumen zu wollen. Der Zugverkehr konnte wieder freigegeben werden. Die Frau wurde eindringlich über ihr Fehlverhalten belehrt. Sie war sich offensichtlich nicht über die Lebensgefahr im Klaren, in die sie sich begeben hatte. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Originalmeldung:
Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de











(Bildquelle: Arno Bachert / pixelio.de)

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Flensburg: radelndes Kind angefahren – Unfallfahrer und Zeuge gesucht

Flensburg (ots) – Freitagabend (25.05.18) wurde in der Mürwiker Straße in Flensburg …