Neumünster (ots) – Gestern Morgen gegen 10.30 uhr hatte die Bundespolizei in Neumünster mit einem recht dreisten Diebstahl zu tun. Ein Mann meldete sich auf der Dienststelle im Bahnhof und zeigte folgenden Sachverhalt an. Er war in einer Bäckerei gewesen und hatte sein Fahrrad in Sichtweite verschlossen abgestellt. Auf dem Gepäckträger befand sich seine geschlossene Sporttasche mit Sportutensilien. Als er nun zu seinem Fahrrad zurückkehrte, bemerkte er, dass die Sporttasche geöffnet worden war. Seine Sportschuhe und ein Armband mit Chipzugang für ein Fitnesscenter wurden entwendet. Aber der Dieb hatte „seine“ Schuhe nämlich Springerstiefel dafür in die Tasche gestellt. Die Bundespolizisten fanden eine Zeugin, die auch eine Personenbeschreibung abgeben konnte und schon nach kurzer Zeit hatte eine Beamtin den mutmaßlichen Dieb mit dem Sportschuhe festgestellt. Dieser gab die gestohlenen Gegenstände bereitwillig heraus. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem polnischen Mann ergab einen Wert von 2,09 Promille. Der 30-jährige Pole muss sich nun wegen besonders schweren Fall des Diebstahls verantworten. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Originalmeldung:
Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de











(Bildquelle: Arno Bachert / pixelio.de)

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…