Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es am Dienstag (29.12.2015) zu einem Übergriff auf eine Frau im Flensburger Bahnhofsgebäude. Eine Zeugin beobachtete gegen 17.45 Uhr, wie ein Mann eine Frau in der Bahnhofshalle unsittlich berührte und ein Zweiter währenddessen sexuelle Handlungen an sich selbst vornahm. Die Angreifer ließen erst von der lautstark protestierenden Frau ab als die 61-jährige Zeugin sich einmischte und die Täter verjagte.

Die Zeugin kümmerte sich um die weinende, am Boden sitzende Frau, die ärztliche und polizeiliche Hilfe ablehnte. Im Anschluss stieg die Betroffene in einen Zug nach Kiel.











Die Männer wurden folgendermaßen beschrieben: ca. Mitte 20, 165-170cm groß, nordafrikanisches Erscheinungsbild, sie hatten schwarzes Haar und waren dunkel gekleidet.

Die Kriminalpolizei Flensburg bittet die Betroffene darum, sich bei der Polizei Flensburg unter der Rufnummer 0461-4840 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder das Tatgeschehen beobachtet haben, werden ebenfalls gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

2
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
hannadanke Angie! Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
danke Angie!
Gast
danke Angie!

Flensburg sollte ja noch bunter werden! Bitteschön! Bunt genug?!! Noch nicht? Na gut Mutti, Siegmar und der rote Ralle aus Bordesholm sind ja auch noch nicht fertig mit der Umgestaltung Deutschlands, das geht noch besser! Passt auf eure Töchter auf! N8 Flensburg!!!

hanna
Gast
hanna

Warum kommt in Ihrem Stimmungsbarometer und in Ihren Smilies nicht Hass oder zumindest WUT vor. Sie beschönigen so wie in dieser blöden ART der AMIS CLOCK WORKE ORANGE. Wir werden von Verbrechern mit dem Holocaust erpresst. Und ihre JUNKIES am Bahnhof Zoo oder an den Bahnhöfen in NRW…..und dann noch Chefs die immer zu spät zum Dienst kommen und einen warten lassen. Die Juden sollen aufhören zu erpressen. Entweder sie sind ERZKONSERVATIV oder auch nur BIGOTT. International nicht anerkannte Strömungen von Religionen fliegen bei uns raus, vor allem alle die Kindersex fordern. Deswegen waren auch die Katholiken schon einmal VERBOTEN!… Read more »

Auch interessant

Achtung Betrug: Sportvereine im Visier der „Vorsitzenden“

Flensburg/Schleswig-Flensburg (ots) – Seit einigen Tagen sind Sportvereine in Flensb…