Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 sind am späten Mittwochabend drei Menschen teils schwer verletzt worden. Es war gegen 23 Uhr als die Feuerwehren Weding und Tarp, sowie drei Rettungswagen und ein Notarzt auf die A7 geschickt wurden. Kurz zuvor war ein LKW auf einen vorausfahrenden LKW geprallt, eine Person galt zunächst als eingeklemmt. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte hatten glücklicherweise alle Insassen bereits die Unfallfahrzeuge verlassen und konnten umgehend vom Rettungsdienst versorgt werden.
Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Fest steht, dass der Fahrer eines 40-Tonners in Fahrtrichtung Norden kurz vor dem Parkplatz Altholzkrug mit großer Wucht in das Heck eines vorausfahrenden LKW geprallt war. Dieser hatte einen Seecontainer geladen, der sich als äußerst stabil erwies. Das Fahrerhaus des LKW wurde nahezu komplett zerstört.
Nach einer Erstversorgung vor Ort wurden die drei Verletzten mit Rettungswagen in die Notaufnahme der Diako nach Flensburg gebracht. Da die Autobahn durch die teils quer stehenden Unfallfahrzeuge in Richtung Norden blockiert war, mussten die Rettungswagen und der Notarzt entgegen der Fahrtrichtung vorsichtig durch den Stau bis zur letzten Abfahrt zurück fahren. Ein Spezialunternehmen wurde mit der Bergung der verunfallten LKW beauftragt. Die Autobahn 7 war in Richtung Norden bis spät in die Nacht hinein voll gesperrt. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr mussten auch auf der Gegenfahrbahn Trümmerteile beseitigen.











Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Zirkus Charles Knie kommt – Europas Top-Zirkus zu Gast in Flensburg

Der in Monte Carlo im Jahre 2017 preisgekrönte Zirkus Charles Knie kommt zu einem Gastspie…