POL-FL: Amrum: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Flensburg und der Polizei Flensburg zum Ermittlungsstand beim mutmaßlichen Tötungsdelikt zum Nachteil von Ceetin K

| 09/10/2017 | 0 Kommentare
Amrum/Flensburg (ots) – Seit Mittwoch (04.10.17) fanden auf Amrum Suchmaßnahmen nach dem seit Ende April vermissten 28-jährigen Ceetin K. statt. Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg (BKI) hat mit Unterstützung von Einsatzkräften des Technischen Zuges der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und der Bereitschaftspolizei (PD AFB), sowie sechs Leichenspürhunden am Mittwoch, Donnerstag und Freitag intensive Suchmaßnahmen durchgeführt. Der Leichnam wurde bisher nicht gefunden.

Im Verlaufe des Donnerstags wurden zwei dringend tatverdächtige Männer in Chemnitz vorläufig festgenommen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 26-jährigen und einen 20-jährigen Amrumer, die ebenfalls für einige Wochen als vermisst galten.

Das Amtsgericht Flensburg hat Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einen Untersuchungshaftbefehl für die beiden Tatverdächtigen erlassen, die am Freitag dem Amtsgericht in Chemnitz vorgeführt wurden, wo der Haftbefehl bestätigt wurde.

Die Tatverdächtigen und das Opfer standen in einer Vorbeziehung zueinander. Alle haben auf Amrum in einem Haus gewohnt. Als Ursache für die Tötung vermuten die Ermittler eine Beziehungstat.

Derzeit werden die Aussagen der Tatverdächtigen und die bisherigen Erkenntnisse der Kriminalpolizei ausgewertet. Die Ermittlungen zum genauen Tatgeschehen dauern an. An den Ergebnissen wird sich die erneute Suche nach dem Leichnam orientieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar verfassen