Universe verrückt vor Neuheiten

| 28/07/2017

Der Erlebnispark Universe auf Nordals in Sønderjylland bietet zahlreiche Neuheiten. Dazu gehören Europas vielleicht größtes Virtual-Reality-Erlebnis, Skandinaviens größter Dahlienpark und Dänemarks lustigster Rundkurs für Elektroautos.
Die Mission des Science-Parks ist es, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft, Technik und die Verwirklichung eigener Ideen zu begeistern. Mit der Eröffnung einer neuen Virtual-Reality-Ausstellung auf einer Fläche von 400 qm steht die Technik im Fokus. In elf Räumen bietet die Ausstellung verschiedene Aktivitäten und Spiele, darunter auch das weltbekannte Minecraft. Im „Raceroom“ kann man bei spannenden Rennen mit- und gegeneinander antreten, beim „Gang bis ans Ende der Planke“ das Gehirn herausfordern oder mit Google Tilt Brush ein neuer Van Gogh werden.
„In Asien kann man VR in Spiele-Passagen erleben, aber in Europa ist uns kein Ort bekannt, an dem es mehr VR-Aktivitäten gibt als hier bei uns“, sagt Torben Kylling Petersen, Geschäftsführer von Universe.
2017 bietet auch Neuheiten für die jüngsten Universe-Gäste. Sie können auf der neuen Elektroauto-Bahn ihr Fahrkönnen und Wissen über Elektroautos testen. Außerdem wartet das Universe in der neuen Saison mit einem Fulldome-Filmerlebnis auf. Hier geht es auf eine 360-Grad-Reise hinaus ins Sonnensystem. Wer es etwas irdischer mag, kann sich im neu angelegten chinesischen Garten in einem Nachbau von Bitten Clausens chinesischem Haus niederlassen und dort die vielen asiatischen Pflanzen und Bäume genießen. Im Park sind außerdem 3.500 Dahlien in 350 verschiedenen Sorten und eine Welt voller Farben und Formen zu bewundern. Es ist Skandinaviens größte Dahliensammlung. „Wir sind sehr, sehr stolz, das größte Programm an Neuheiten seit Eröffnung unseres Ausstellungsgebäudes präsentieren zu können. Mit diesen neuen Attraktionen werden Groß und Klein, Jung und Alt Außergewöhnliches erleben und sie sind noch ein Grund mehr, das Universe mit der ganzen Familie zu besuchen“, so Torben Kylling Petersen weiter.
Neu ist auch eine Universe-App fürs Mobiltelefon, die im Park für noch mehr Erlebnisse und Aktivitäten sorgt. Per App kann man mit Wasserkanonen schießen, Seifenblasen machen oder im absolut einzigartigen Watermark seine eigenen Nachrichten mit Wasserzeichen verfassen. Außerdem kann man mit der App auf Schatzsuche gehen und dabei den kleinen Geheimnissen des Parks auf die Schliche kommen.
„Wir wollen die Region Als als interessantes Reiseziel noch reizvoller machen. Durch die Schaffung neuer Attraktionen im Science-Park Universe tragen wir auch dazu bei, dass Als für Touristen attraktiver wird. Die Investitionen in die diesjährigen Neuheiten sind unsere Art, mehr Touristen willkommen zu heißen und die Entwicklung eines neuen Ferien-Resorts auf Nordals zu unterstützen“, so Torben Kylling Petersen, Geschäftsführer von Universe. Mehr erfahren Sie auf
www.universe.dk./de flj

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.