POL-FL: Schleswig – Handyräuber von couragiertem Opfer und einem Passanten gestellt!

| 19/05/2017 | 0 Kommentare
Schleswig (ots) – Donnerstagabend, gegen 23.50 Uhr, wurde einer 25-jährigen Schleswigerin in der Unterführung zum Bahnhof das Handy geraubt. Die junge Frau war zu Fuß unterwegs gewesen und hat gerade mit ihrem Handy telefoniert, als sie von zwei Jugendlichen angesprochen wurde. Während der eine die junge Frau nach Zigaretten fragte, griff der andere nach dem Mobiltelefon und beide rannten dann in unterschiedliche Richtungen davon. Die junge Frau fackelte nicht lange und rannte dem Handy-Räuber in Richtung Bahnhofsvorplatz hinterher. Dort konnte sie den jungen Mann und dessen Komplizen, der ebenfalls dort wieder auftauchte, einholen und mithilfe eines anderen Passanten festhalten. Zwar versuchten die beiden Täter zu flüchten, dies gelang ihnen allerdings nicht. Ein weiterer Passant alarmierte in der Zwischenzeit die Polizei. Die beiden zugewanderten 15 und 16-Jährigen wurden von den Beamten des Polizeireviers Schleswig zur Dienststelle verbracht und dort stellte sich heraus, dass beide eine ähnliche Tat bereits in Rendsburg begangen hatten.

Nach den polizeilichen Maßnahmen übernahm der Jugendnotdienst Schleswig die beiden jugendlichen Straftäter.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar verfassen