POL-FL: Kappeln: Überraschendes Ende einer Verkehrskontrolle

| 17/03/2017 | 0 Kommentare
Kappeln (ots) – Die Polizei Kappeln führte am Donnerstag eine Verkehrskontrolle in Ellenberg durch. Ein 73 Jahre alter Autofahrer konnte seinen Führerschein nicht vorzeigen, da er ihn angeblich vergessen hatte. Er erhielt einen Kontrollbericht und die Auflassung, den Führerschein beim Polizeirevier vorzuzeigen.

Am Freitag erschien dann die 50-jährige Ehefrau und legte den Beamten ihren Führerschein vor und fragte was sie zu bezahlen habe. Ein verdutzter Polizist klärte sie auf, dass er Führerschein des Gatten sehen müsse. Die Ehefrau erklärte, dass es da ein Problem gebe: Ihr Mann habe gar keinen Führerschein.

So wurde aus einer kleinen Ordnungswidrigkeit ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar verfassen