Die Fördeland Therme feiert 10. Geburtstag

| 28/02/2017

Ende März „nullt“ die Fördeland Therme zum ersten Mal und lädt alle Freunde zum Feiern ein. Denn das Erlebnisbad in Glücksburg ist noch länger mit ihnen und der Region verbunden.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens finden am zweiten Aprilwochenende ein Saunaevent sowie Kinder- und Familientage statt. Wer dann noch ein paar Bahnen im Sportbecken zieht, hat das breite Spektrum genutzt, dass das Bad anbietet: Schwimmen, Spaß und Schwitzen sind auf dem Innen- und Außengelände möglich. Das zieht Sportler, Familien und Saunafans zu jeder Jahreszeit an.

Letztes Jahr wichen Palmen heimischen Pflanzen und machten Platz für Strandkörbe und Bojen, die die Verbundenheit zur Region aufgreifen. Seitdem ist ein Badeurlaub an der Ostsee auch im Winter möglich, ohne zu frieren und garantiert „quallenfrei“. Denn in einzelnen Becken wird Meerwasser genutzt, das über eine direkte Leitung zur Förde bezogen wird – ein Überbleibsel des Thermen-Vorgängers.

„Vorfahre“ Meerwasserwellenbad

1971 wurde in Glücksburg ein Meerwasserwellenbad eröffnet, das über 30 Jahre lang genutzt wurde. Ende der 90er Jahre entschieden die Verantwortlichen, keine hohen Summen mehr in die Sanierung des Bades zu investieren. Zudem hatte sich die Freizeitkultur geändert: Das Angebot wurde größer und die Gäste anspruchsvoller. Ein Badebesuch in Glücksburg sollte attraktiver werden, sodass etwas Neues hermusste. 2002 wurde das Wellenbad geschlossen und drei Jahre später startete das Projekt „Seerosentherme“ mit dem Abriss des alten Gebäudes, um Platz für das Erlebnisbad zu schaffen. Planung, Bau und Betrieb sollte Generalunternehmer Deyle übernehmen.Die Glücksburger durften Namensvorschläge einreichen, wobei Fördeland Therme andere Titel wie Aqualand und Glücksbad ausstach. Der damalige Bürgermeister John Witt erklärte die Entscheidung damit, dass „Fördeland“ die Umgebung einbezieht. Außerhalb von Glücksburg hätten sich viele für das Projekt engagiert und sollten ausgesprochen willkommen sein. Die Therme solle ein Ort für die gesamte Region sein.

Lebenslauf

15 Monate und 14,2 Millionen Euro später wurden die Bauarbeiten pünktlich abgeschlossen. Noch vor der Eröffnung kamen tausende Neugierige zu einem Wochenende der offenen Tür, um mit einem „Trockenbesuch“ ihr neues Erlebnisbad zu inspizieren. Am 28. März 2007 erhielt der Betreiber symbolisch den Schlüssel und öffnete am Tag darauf. Seitdem waren mehr als 1,6 Millionen Gäste in der Fördeland Therme, täglich nutzen rund 500 das Angebot. Eine Konstante trotz der Konkurrenz – der Bau des Campus Bades hatte Deyle sogar dazu geführt, 2009 den Vertrag mit der Stadt zu kündigen. Seitdem läuft der Betrieb in Eigenregie, wird allerdings immer wieder kritisiert, wenn die schlechte Haushaltslage der Stadt thematisiert wird. Eine mögliche Schließung wurde bisher abgewendet und die Fördeland Therme bleibt Anziehungspunkt für Urlauber und Genießer. Für einen noch komfortableren Besuch soll ein neues Schließsystem der Umkleideschränke sorgen, das in diesem Jahr installiert wird.

Angebot

Trainieren können Besucher neben dem Sportbecken auch im Nichtschwimmerbecken, in dem Aqua-Kurse angeboten werden. Spaß bringt eine Blackwhole-Rutsche, in der kleine und große Spielkinder durch eine streckenweise dunkle Röhre sausen. Im Kinderbecken werden sie von den Maskottchen Emma und Johnny empfangen und können einen Leuchtturm runterrutschen, während im Außenbereich eine Miniatur des Schlosses auf Eroberer wartet. Entspannen lässt es sich im separaten Saunabereich, wo Gäste zwischen fünf Kabinen wählen können, die sich in Temperatur und Gestaltung unterscheiden.

Saunanacht: Frisch vom Fass

Im Rahmen der Saunanacht wird die Fördeland Therme ihren Besuchern für einen Abend eine 6. Sauna präsentieren. Die Saunagäste können sich an diesem Abend über eine mobile Sauna freuen, die einen rustikalen Saunaspaß im Saunafass garantiert. Mit einem holzbefeuerten Ofen verspricht die Sauna ein ganz besonderes Entspannungserlebnis. Für gute Stimmung sorgen ab 19 Uhr die stündlich wechselnden Aufgüsse. Bis 0 Uhr dreht sich alles um das Thema „Frisch vom Fass“. Lassen Sie sich überraschen, was es alles Schönes vom Fass gibt und erleben Sie bei den Themenaufgüssen die entspannte Saunaatmosphäre einmal anders. Sie möchten mal wieder ins Kino? Am Samstag den 08.04. können Sie Ihr Kinoerlebnis vom Wasser aus genießen. Das Sportbecken wird zur Riesenleinwand und zwei aktuelle Filme sorgen für einen Kinobesuch der besonderen Art. Am Sonntag kommen Familien auf ihre Kosten. In der Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr findet die verrückteste Party des Jahres in der Fördeland Therme statt, bei der bestimmt keine Langeweile aufkommt.

Lisa Dauth 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.