Am 7. August steht Glücksburg wieder einen Tag lang ganz im Zeichen des OstseeMan-Triathlons. Um 7:00 Uhr morgens wird am Kurstrand der Countdown heruntergezählt bis zum Start des OstseeMan über die legendäre IronMan-Distanz mit 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen. Am späten Abend gegen 22:00 Uhr wird dann der letzte glückliche „Finisher“ die Ziellinie überquert haben und ein großes Feuerwerk den sportlichen Part des OstseeMan-Events abschließen.
Dazwischen werden 15 Stunden liegen, in denen die aus ganz Europa angereisten Ausdauerfreaks ihren Kampf mit der Herausforderung der 226 km langen OstseeMan-Strecke aufnehmen werden. Viele tausend Zuschauer und Fans an den Wettkampfstrecken feuern ihre Helden an und feiern eine große Triathlonparty in Glücksburg und in den benachbarten Gemeinden in Angeln.
Der emotionale Schwimmstart mit dem Schwimmen im Meer, die familiäre Stimmung und die Herzlichkeit der Zuschauer sind die Markenzeichen, mit denen der OstseeMan-Triathlon seit anderthalb Jahrzehnten immer wieder die Sportlerinnen und Sportler nach Glücksburg lockt.
Mit einer kleinen Streckenänderung auf der Laufstrecke wird es für die Zuschauer und Aktiven im Glücksburger Stadtkern noch stimmungsvoller werden. Die Laufstrecke wird erstmals über den Rathausplatz (Schinderdam) als Nospa-Meile geführt. Auf der großen Moderationsbühne wird der Moderator H.-E.-Jungnickel die Zuschauer fachkundig unterrichten und die Athleten aufmuntern.
Insgesamt 1420 Athleten aus 18 Nationen werden am 7. August wieder auf die Strecke gehen, um als OstseeMen und OstseeWomen zu „finishen“.
Die Cracks der Szene gehen natürlich auch mit noch größeren Ambitionen ins Rennen. Vorjahressieger Till Schramm (Köln) möchte seinen Sieg wiederholen. Der Rostocker Christian Nitschke, der sich im letzten Jahr erstmals geschlagen geben musste, will seine Revanche. Fünf Siege und ein Streckenrekord von 8:24:41 Stunden machen Nitschke zum unumstrittenen „Mister OstseeMan“.
Nachdem die Vorjahressiegerin Kölnerin Beate Görtz verletzungsbedingt pausieren muss, wird bei den Damen eine neue Siegerin gesucht. Mit Nicole Woysch hat sich die Streckenrekordhalterin angemeldet, die 2009 mit 9:22:24 Std. den Streckenrekord der Frauen aufstellte. Die schnellsten Frauen werden rund eine Stunde später, ca. 16.20 Uhr, nach der Ankunft der Sieger am Kurstrand bejubelt werden, ehe dann bis in den späten Abend hinein jeder einzelne „Finisher“ auch wie ein Sieger auf der Finisher-Party gefeiert werden wird.
Die Fans und Zuschauer werden in Glücksburg am Ziel und an der Strecke den ganzen Tag mit einem bunten Programm und fachkundiger Moderation unterhalten. Die „LIghts Cheerleader“ und Samba-Gruppe „Brincadeira“ werden mit ihren Einlagen auch die Zuschauer in Fahrt bringen. Das bewährte Moderatorenteam, mit dem nie um die passenden Worte verlegenen Andy Kauffmann und NDR-Mitarbeiterin Maike Jäger, sowie den regionalen Sportexperten Bernhard Vogel, Ludwig Kiefer und Hans-Erich Jungnickel wird sachkundig durch den Tag führen.
Mit dem Empfang der Athleten am Freitag um 17:00 Uhr auf dem Schinderdam wird das OstseeMan-Wochenende eröffnet.
Glücksburgerinnen und Glücksburger sind herzlich eingeladen, um die sportlichen Gäste schon einmal persönlich in Empfang nehmen zu können. In einem von der Musikgarde aus Sonderburg begleiteten Marsch der Nationen geht es zur Nudelparty in die Rudehalle. Am Samstag werden die Triathleten der Zukunft beim Kinderwettbewerb „OstseeKids“ schon einmal kleine Teile der Schwimm- und der Laufstrecke ausprobieren.
Eine große Sportmesse im Kurpark bietet den Athleten und den Zuschauer die Möglichkeit, sich über die neuesten Trends im Bereich der Sportausstattung zu informieren und den eigenen Bestand zu ergänzen oder zu erneuern.

Verkehrshinweis:











Park & Ride
Für die aus der Umgebung anreisenden Zuschauer ist erneut ein Park & Ride Bus-Shuttle-Dienst eingerichtet, der zwischen 4:30 Uhr und 22:30 Uhr zwischen den Haltepunkten: Famila, Skymarkt (Twedter Plack), Alter Meierhof und Quellental im 20 Minuten-Takt verkehren wird.
Park & Ride-Stationen: In Wees am Aldi-Parkplatz und an der Flens-Arena.
Anfahrten mit dem Auto:
Stadteinwärts: Aus Richtung Flensburg über die Mürwiker-Str.-Uferstr.
Aus Richtung Kappeln von der B 199 über Balm-Rüde.
Stadtauswärts Richtung (B199):
Über die Flensburger Straße/Glücksburger Chaussee bis zur B199.

Wer am OstseeMan-Tag nicht live vor Ort sein kann oder nicht den ganzen Tag an der Strecke verbringen möchte, kann den OstseeMan auch wieder live im Internet verfolgen.

Von 5.00 Uhr bis 22.30 Uhr läuft der Livestream auf www.ostseeman.de.

Auf der Internetseite gibt es auch viele weitere für Zuschauer und Anwohner hilfreiche Informationen zum Streckenverlauf, zu den Verkehrsregelungen und zum Zeitplan.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Aktuelles

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Fußballgolf – eine neue Sportart erobert den Norden

Zahlreiche erstklassige Kurse in Dänemark und im Raum Flensburg locken jedermann ins Grüne…