Weihnachtsmarkt_Wanderup-0398Seit Wochen wird gebacken, gehämmert und gesägt, gebastelt und geplant, damit das Weihnachtsdorf für alle zu einem besonderen Ereignis wird. Es ist eine unvergessliche Stimmung, die man am ersten Adventswochenende in Wanderup erleben kann. Ein ganzes Dorf als Gastgeber: Überall erstrahlen Lichter, rot geschmückte Tannenbäume schmücken die Straßen und es duftet wunderbar weihnachtlich. Alle freuen sich auf die feierliche Eröffnung am 27. November um 18 Uhr.

Etliche Besucher ließen sich in den letzten Jahren von der gemütlichen, fast privaten Atmosphäre in der festlich geschmückten Gemeinde verzaubern. In offenen Scheunen, Dielen und Garagen werden frisch gebackene Waffeln, Punsch, deftige Snacks und viele andere Leckereien angeboten. Mit Tannen, Kerzen und Zweigen liebevoll geschmückte Häuser und Gärten laden zum Spaziergang und Stöbern ein. Dem Ideenreichtum der vielen Kunsthandwerker sind keine Grenzen gesetzt und so werden kleine Mitbringsel sowie Weihnachtsgeschenke in großer Auswahl angeboten. Ausreichend Parkplätze rund um Wanderup erleichtern die Anreise. Busse übernehmen den Transport in das Dorf respektive wieder raus und mit Pferdekutschen kann man auf der Weihnachtsmeile unterwegs sein.











Als besonderes Highlight gestalten die diesjährige Schirmherrin, Schriftstellerin Dora Heldt, um 15 Uhr sowie Jan Malte Andresen, NDR 1 Moderator, um 17 Uhr Lesungen in der Wanderuper Kirche. Musikalisch untermalt werden diese von Marquardt Petersen mit der Trompete und Maximilian Kutsche an der Orgel. Eintrittskarten gibt es im Haus der Blumen, Wanderup, sowie bei Bücher Rüffer, Flensburg, für jeweils 10,- EURO. Der Erlös wird an die ambulanten Kinderhospizdienste in Schleswig-Holstein gespendet. Dora Heldt wird im Anschluss an ihre Lesung noch Bücher signieren, die vor Ort erhältlich sind.

Dieses Jahr bekommen die Wanderuper Weihnachtswichtel, die sich zwischenzeitlich zum begehrten Sammlerobjekt entwickelt haben, Verstärkung von Oma und Opa Wichtel. Nicht nur in Klein sind sie überall auf der Weihnachtsmeile sowie in den Wanderuper Geschäften zu finden. Ein lebensgroßes Maskottchen ist in Begleitung von Engeln im Dorf unterwegs.

Auf dem Schulhof der Grundschule kommt immer mal wieder der Weihnachtsmann für ein Erinnerungsfoto vorbei.

Wer ihn verpasst kann ihm schreiben oder die Briefe direkt vor Ort in seinen Postkasten stecken: Weihnachtsmann, Dörpsplatz 9, 24997 Weihnachtsdorf Wanderup.

Er hat versprochen, all seine Post zu beantworten.

Die Wikinger aus Valsgaard schlagen ihr Lager im Wichtelpark auf, in dem die „Fire-Devils“ am Samstag- und Sonntagabend eine musikalische Feuershow präsentieren. Die Jubiläumsveranstaltung beginnt mit weihnachtlichen Shantys der „Treeneschipper“. Im Haus der Feuerwehr heizen die „Wacken-Firefighters“ den Besuchern ein und auf dem team-Truck tritt am Samstag und Sonntag immer wieder Georgie Carbutler auf. Die Weihnachtsscheune Stark hat sich über Tage zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt und im Haus der Blumen lassen die Wanderuper, Aussteller und Besucher bei fetziger Live-Musik die Abende ausklingen.

Das vollständige Programm findet man auf www.weihnachtsdorf-wanderup.de

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Adventszeit

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Flensburger Weihnachtsmarkt – Nach dem Markt ist vor dem Markt

Kein Lichtermarkt, kein dunkelhäutiges Mädchen auf dem Plakat wie in Elmshorn. Flensburg, …